Grüne Soße – vegan

Zutaten:

  • 1 Packet Grüne Soße Kräuter
  • 100 gr Sonnenblumenkerne
  • 3 EL  Leinöl
  • 2 EL Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • 1-2 TL Senf
  • Salz und Pfeffer

-> Sonnenblumenkerne mit Wasser 10 Minuten kochen, dann sehr fein zu Mus zerkleinern

-> Kräuter ebenfalls zerkleinern

-> alles zusammen mischen und abschmecken

Guten Appetit und frohe Ostern!

 

 

Vollkorn-Plätzchen

Weihnachtszeit ist Plätzchen-Zeit. Wer sich gesund ernähren möchte, aber nicht an Genuss einsparen mag, sollte dieses Plätzchen Rezept ausprobieren. Die Vollkorn-Plätzchen enthalten gesunde Fette und keinen raffinierten Zucker.

Zutaten: (Für knapp 2 Bleche)
– 100g gemahlene Mandeln
– 50g Haferflocken
– 200g Dinkelvollkornmehl
– 50g Kokosöl
– 3 Tropfen Bittermandel Aroma
– 2EL Honig
– 30ml Ahornsirup
– 1TL Backpulver oder Natron
– 3TL Zimt
– Je eine Messerspitze Ingwer, Piment, Muskatnuss, Kardamom (Alternativ: 1TL Lebkuchen Gewürz)

Die Haferflocken in der Küchenmaschine schroten und mit den restlichen trockenen Zutaten vermengen. Kokosöl erhitzen und mit den restlichen flüssigen Zutaten unter die trockenen mischen. Sollte der Teig zu klebrig sein noch etwas Dinkelvollkornmehl hinzu geben, ist er zu trocken etwas Pflanzenmilch (Mandelmilch, Hafermilch…).
Den Teig ausrollen und ausstechen. Bei 180°C Umluft für 10-15 Minuten backen (je nachdem wie dick der Teig ausgerollt wurde). Die Plätzchen dürfen beim Herausnehmen noch etwas weich sein, sie erhärten beim Abkühlen.

Guten Appetit!

Trauben Gelee

Ein super einfacher, gesunder und veganer Nachtisch, ohne Zusatz von raffiniertem Zucker.

  • 1 Liter Traubensaft
  • 100g Tapioka (gibt es in jedem Bioladen)

Saft und Tapioka aufkochen und 30 Minuten köcheln lassen (nach Packung kochen). In Gläser abfüllen und erkalten lassen. Diese Rezept ist eine gesunde Alternative zu anderen Desserts und super für die Feiertage geeignet.

Guten Appetit!

 

Quinoa Curry

An kalten Herbsttagen darf ein warmes, gut gewürztes Curry nicht fehlen.

Für 6 Personen werden benötigt:

  • 500g Kartoffeln
  • 200g Quinoa
  • 400g Kichererbsen
  • 400 ml Wasser
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Dose gestückte Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 TL Koriander (gemahlen)
  • 1 TL Ingwer
  • 1 TL Chili (nach Geschmack mehr)
  • 1 EL Gemüsebrühe (Pulver)
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Kartoffeln in Würfel schneiden. Gewürze mit etwas Wasser im Topf zu einer Paste vermengen und kurz anbraten. Alles mit gestückten Tomaten und Kokosmilch abschrecken. Anschließend die gewürfelten Kartoffeln, den Quinoa und das Wasser hinzugeben. Knoblauch pressen und mit der Gemüsebrühe unterrühren. Das Ganze köcheln lassen, bis die Kartoffeln durch sind. Zum Schluss die Kichererbsen dazu geben und 3 Minuten mit köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

Guten Appetit.

Kurkuma Latte (Goldene Milch)

Eine Teilnehmerin meines letzten Kochkurses hat uns die goldene Milch vorgestellt. Dies ist eine Möglichkeit sie zuzubereiten:

  • 300 ml Mandelmilch
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer (damit das Kurkuma wirken kann!)
  • etwas Zimt
  • etwas Kakao
  • etwas gemahlenen Ingwer
  • etwas gemahlene Vanille
  • bei Bedarf süßen Agavendicksaft oder Honig

Alle Zutaten in einem Topf erwärmen.

Die Kurkurma Latte schmeckt wunderbar und hat viele wichtige Zutaten, die uns gut durch die kalte Winterzeit bringen können!

 

Linsen-Spitzkohl-Salat

Mit diesem Rezept habe ich Anfang August bei der Aktion „Heute im Kühlschrank“ des Wochenend Magazines FR7 der Frankfurter Rundschau gewonnen. Hier gibt es nun noch einmal die Gelegenheit es nachzukochen.

Rezept für den Linsen-Spitzkohl-Salat

  • 150g Provencal-Linsen
  • 1 kleinen Spitzkohl
  • 4 EL Kokosmilch
  • 2 EL Kürbiskernöl
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone ->Saft
  • 1-2 TL guten Senf
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Zwiebel (etwa rot oder Schalotte)

Linsen nach Packungsangabe kochen. Spitzkohl und Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden.

Kokosmilch, Olivenöl, Zitronensaft, Senf, Salz und Pfeffer zu einem Dressing zusammenrühren und mit Linsen, Spitzkohl und Zwiebel vermischen. Etwa ½ -1 Stunde ziehen lassen.

Guten Appetit!

Hanau

Apfel-Beeren-Crumble

  • 6 Äpfel
  • 300g Beeren (TK)
  • 3 EL Kokosöl
  • 200g Mehl (wahlweise auch Vollkorn)
  • 50g Vanillezucker
  • 50g Rohrzucker
  • 50g Ursüße (oder durch Zucker ersetzen)
  • 1 EL Zimt
  • 100g gehackte Mandeln

Äpfel schälen und in Stücke schneiden. Apfelstücke mit Beerenmischung (aufgetaut) in eine Auflaufform geben. Flüssiges Kokosöl mit Mehl, Zucker und Zimt vermengen bis die Masse krümelig wird. Einen Teil der gehackten Mandeln hinzugeben und über das Obst krümeln. Den Rest der Mandeln darauf verteilen.

Den Crumble bei 150°C Umluft ca. 1h backen (sollte er zu braun werden ihn mit Alufolie bedecken). Warm servieren.

Budwig Quark mit Grüner Soße

Für 4 Personen:

500g Magerquark

6EL gutes Leinöl

6EL Milch

1-2 EL Zitronensaft

1EL Senf

1 Packet Grüne Soßen Kräuter

1 Zehe Knoblauch

Salz, Pfeffer

  • man gebe die geputzten Kräuter mit Milch, Öl, Zitronensaft, Senf und Salz /Pfeffer in eine Küchenmaschine zum Zerkleinern und Mischen von Kräutern, Öl und Milch.
  • dann gebe man den Magerquark hinzu bis alles gut vermischt ist

Dazu passen Pellkartoffeln.

Guten Appetit!

 

Handkäs mit Budwig-Leinöl-Quark:

3 EL Leinöl

3 EL Milch -> beides vermischen

100 g Magerquark -> reinarbeiten bis cremig

Handkäse, in kleine Würfel geschnitten

1 EL gewürfelte Zwiebeln

1 TL Kümmel

1-2 EL Obstessig

1 TL Senf

Alles mischen, guten Appetit!

Linsencurry

Dieses leckere Curry ist die richtige Antwort auf eiskaltes Wetter! Es wärmt von Innen und enthält viele wunderbare Gewürze die unsere Gesundheit fördern.

1 TL Kreuzkümel

1/2 TL Chilipulver

1 TL Garam Masala

1/2 TL Kardamon

1 EL Kurkuma

1 EL gemahlenen Ingwer

1 EL Senfsamen

1 Chilischote, zerkleinert

1 Zehe Knoblauch -> in 1-2 EL geklärter Butter ein paar Minuten andünsten (Vorsicht: nicht verbrennen lassen)

500 g Tomatenpüree dazu

250 g Linsen

2 Lorbeerblätter

1 Zimtstange

2 TL frisch geraspelter Ingwer

Salz, schwarzer Pfeffer

-> köcheln bis die Linsen gar sind

-> Lorbeerblätter und Zimtstange entfernen

-> 2 EL gehacktes Koriander dazu

-> 100 – 200 g Joghurt untermischen

Viel Spaß beim Kochen und guten Appetit!